natürliche Kinderheilkunde

In der Kindheit werden die Weichen gestellt für ein gesundes Leben.

Gerade bei Kindern ist eine naturheilkundliche Behandlung - auch schon während Schwangerschaft und Geburt - sinnvoll und wichtig.

 

Das Immunsystem von Kindern bildet sich nach der Geburt aus und wird heutzutage leider oftmals durch häufige Impfungen und Antibiotika-Gaben geschwächt. Damit wird den Kindern die Chance genommen, sich mit Krankheitsbildern auseinanderzusetzen und alleine zu meistern.

 

So ist zum Beispiel in Erkältungen ein natürlicher Reinigungsprozess des Organismus zu sehen, der gleichzeitig auch das Immunsystem der Kinder stärkt.

 

Ziel einer naturheilkundlichen Behandlung ist, das Immunsystem von

Anfang an zu stärken, körperliche Schwachstellen und die Konstitution

des Kindes zu erkennen und falls notwendig, den Organismus sanft umzustimmen. Hierbei haben sich sanfte Methoden wie pflanzen-

heilkundliche und antroposophische Arzneimittel, Schüssler-Salze, 

Bach-Blüten und Homöopathie bestens bewährt.

 

Bei Konzentrationsproblemen bis hin zu ADHS = Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom können energetische Verfahren Kindern und Jugendlichen helfen. Dazu zählen zum Beispiel:

 

Bach-Blüten, kalifornische Blüten und australische Bush-Blüten-Therapie,

EFT - Emotional Freedom Technique,

TRE - Trauma and Tension Releasing Exercises nach Dr. Berceli,

oder Homöopathie und Pflanzenheilkunde.

 

Bei der Behandlung von Kindern ist eine Unterstützung

und Beratung der Eltern unerlässlich.