Immunsystem - Vieva Vitalcheck

Wie fit ist dein Immunsystem? 

 

Dass mit dem Immunsystem etwas nicht in Ordnung ist, merkt man meist, wenn eine Erkältung auf die andere folgt und die Phasen von Gesundheit und Wohlbefinden immer kürzer werden. Aber auch viele weitere Symptome können auf ein schwaches Immunsystem hindeuten. Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Hauterscheinungen (z. B. Herpes, Warzen) und Entzündungen bis hin zu chronischen Erkrankungen können eine geschwächte Immunabwehr anzeigen.  

 

Wir kommen ständig mit Krankheitserregern in Kontakt. Erst wenn die Abwehrzellen des Körpers – zum Beispiel die weißen Blutkörperchen – es nicht mehr schaffen, Eindringlinge wie Viren, Bakterien und andere Mikroben zu eliminieren, können Symptome entstehen. 

 

Ursachen für eine erworbene geschwächte Immunabwehr sind vielfältig: Bestimmte Erkrankungen, ungünstige Ernährung (Fast Food) und hierdurch bedingter Mikronährstoffmangel, Medikamente, Bewegungsmangel, Belastung mit Umweltgiften, eine gestörte Darmflora und vor allem Stress können auf Dauer unsere Abwehrkräfte negativ beeinflussen. 

 

Heute wissen wir, dass der Darm maßgeblich an der Bildung von Immunzellen beteiligt ist. Eine gestörte Darmflora kann sich daher schwächend auf unsere Abwehrkräfte auswirken. Der Darm als „zweites Gehirn“ führt uns zum Stress als weitere wichtige Ursache. Menschen, die unter Dauerstress stehen, spüren die Auswirkungen oft unmittelbar körperlich. Aussagen wie „mir ist schlecht vor Angst“, „ich hab Schiss“, „das schlägt mir auf den Magen“ kennen wir alle. Können wir psychisch etwas nicht verdauen, gibt es oft auch Probleme im Verdauungstrakt. 

 

In der Naturheilpraxis kann ich solche Zusammenhänge messen und graphisch darstellen. Durch die sogenannte Biofeedback-Messung (Bio-Impedanz-Messung) gekoppelt mit einer  EKG- und HRV-Messung kann ich einfach über zwei Handsonden messen, wie die Zellen des Körpers mit Vitalstoffen (Vitamine, Mineralien, Aminosäuren etc.) versorgt sind. Ebenso ist erkennbar, wie das Verdauungssystem (Magen, Leber, Dünndarm, Dickdarm) funktioniert und die gleichzeitige Messung der Herzratenvariabilität (HRV)  gibt Aufschluss, wie das vegetative Nervensystem individuell mit Stress umgeht. Diese Messung ermöglicht es mir, Rückschlüsse auf die Arbeit und Funktionsweise des Immunsystems ziehen.

Ist die Ursache einmal erkannt, ist die Lösung greifbar. Basierend auf der Vitalanalyse berate ich Menschen, wie sie ihren Gesundheitszustand optimieren können: Ernährungsberatung, ggf. gezielte Mikronährstoff-Zufuhr, Darmreinigung und -sanierung, natürliche Entgiftung, Optimierung des Säure-Basen-Haushaltes, Empfehlungen für ein gezieltes Bewegungstraining sowie Stressmanagement sind Möglichkeiten, das Immunsystem zu stärken.

 

Das kannst du selbst für dein Immunsystem tun: 

 

·      Naturbelassene ballast- und vitalstoffreiche Ernährung,

·      natürliches stilles Wasser trinken (25 ml pro kg Körpergewicht),

·      natürliches Vitamin C, Vitamin D3, Zink und Ballaststoffe, 

·      natürliche Entgiftung mit pflanzlichen und mineralischen Substanzen wie Chlorella, Spirulina

       und Zeolith, 

·      Probiotika für die Darmflora,

·      Stressmanagement z. B. durch Entspannung und Meditation,  

·      ausreichend schlafen (der gesündeste Schlaf ist einschlafen vor 24 Uhr!),

·      bewusstes Atmen,

·      progressive Muskelentspannung, Yoga, Qigong,

·      Bewegung an der frischen Luft, z. B. Waldspaziergänge,

·      Aufenthalt im Sonnenlicht,

·      soziale Kontakte zu anderen Menschen,

·      Lachen und Singen und alles was Freude macht!